EUniCult aktuell

Erprobung von Modulentwürfen

Die erste Phase des Projekts, die den Initiierungs- und Konzeptplanungsprozessen galt, ist inzwischen abgeschlossen.

Nunmehr werden „Blaupausen" (den Möglichkeiten des jeweiligen Projektpartners entsprechende Modulentwürfe) entwickelt, die während der jetzigen zweiten Phase praxistauglich gemacht und in die Lehrpläne der Mitgliedsuniversitäten implementiert werden. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei auch der Exportfähigkeit der Curricula im Sinne eines gegenseitigen Austauschs von Praxisansätzen.

 


E-Learning

In einem gemeinsamen Steuerungsprojekt haben sich die Universitäten Freie Universität Berlin, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Universität Erfurt die Entwicklung eines E-Learning-Konzeptes zum Ziel gesetzt. E-Learning erlaubt Lehrenden wie Studierenden didaktisch aufbereitete Lernmaterialien und Lernmodule gemeinsam zu erstellen, auszutauschen und individuell anzupassen.

Angestrebt wird, die ressourcenschonende Durchführung universitärer Propädeutika im Rahmen allgemeiner Orientierungsangebote zu fördern sowie studieneinführende Veranstaltungen und Angebote zur Förderung interdisziplinärer Fähigkeiten zu begleiten. Dies ist auch in Kombination mit „herkömmlichen" Formen der Lehre („blended learning") möglich und soll eine standortübergreifende Interaktion von Studierenden der Partneruniversitäten mit einschließen.